Liebe Gemüsefreunde,

In der Ernteeinheit:

  • 2 kg Kartoffeln
  • 1 Grünkohl
  • 2 Lauch
  • 1 Rosenkohl
  • 500 g Möhren
  • 1 Sellerie
  • 1 Superschmelzkohlrabi

Gut zu wissen

Superschmelz ist eine Kohlrabiart, die sich sehr gut lagern lässt. Die Knollen können sehr groß werden. Angeschnittene Knollen einfach unverpackt zurück in den Kühlschrank; die Schnittstelle trocknet ein wenig aus und schützt den Rest der Knolle. Zur nächsten Verwendung eine schmale Scheibe wegschneiden und den Rest wie „normalen“ Kohlrabi verwenden.

Unserem Sellerie wird es schon zu warm in seinem Lager. Deshalb müssen wir diesen in der nächsten Zeit zügig verteilen. Er lässt sich klein geschnitten super über der Heizung, dem Ofen, im in der Sonne stehenden Auto oder mit etwas mehr Zeit auch bei normaler Raumtemperatur trocknen. Getrocknet kann er genauso verwendet werden wie frisch. Einfach ein paar Minuten vorher mit heißem Wasser übergießen und Wasser ziehen lassen.

Ausblick

Wir haben euch heute den letzten Rosenkohl verteilt – genießt ihn! 🙂

Diese Woche haben wir die ersten Sätze Kohlrabi und Salat ausgesät; bis sie erntebereit sind, dauert es aber noch. Auch Radieschen und Rettich wird es bald wieder geben.

Zurzeit haben wir noch im Angebot: Sellerie, Superschmelzkohlrabi, Möhren, Pastinaken, Lauch, Wirsing, Palm- und Grünkohl, einen Rest Zwiebeln und natürlich Kartoffeln. Wir bemühen uns diese mit etwas Abwechslung anzubieten und achten dabei darauf, dass uns das Gemüse möglichst nicht ausgeht, bevor das Neue soweit ist.

Außerdem steht noch Spinat auf dem Feld. Dieser wurde vor dem Winter ausgesät und wächst jetzt. Wir hoffen, dass er uns über die magere Zeit hinweg hilft, in der das Wintergemüse aufgebraucht, aber das Neue noch nicht ganz soweit ist.